Cie Quilla - Sarah Keusch und Rebekka Scharf - 2 einzigartige Persönlichkeiten, unterschiedliche Charaktere und freiberufliche Tänzerinnen, die sich auf Tanz zu gotischem Sound im düster-darkromantischen Ambiente spezialisieren. Präsentation von Kurzstücken und abendfüllenden Kreationen im Rahmen diverser Anlässe in der gotischen Szene sowie Realisierung von Musikvideos und Kunstfilmen. 

 

Mit viel Herzblut und Passion wird Ihrem Event das gewisse Etwas verliehen und das Publikum emotional berührt. 

Mit ihrem Kurzstück „My velvet little disaster I + II“  hatten Cie Quilla 2011 ihr Debut an der „Swiss Gothic Night“ im Schloss Thun (Veranstalter Die Stille) und im Komplexklub Zürich im Rahmen von „Dark Carbart“ von NOXIRIS. 

 

Mit ihrem Stück "Passage" liessen sich die beiden Künstlerinnen von HR Giger's Gemälde "The Way of Magician inspirieren, ihr Debut zeigten sie im HR Giger Museum zum 20jährigen Jubliäum. 

Erfolgreich, sowohl bei Publikum als auch Veranstalter - und werden seither regelmässig für diverse Auftritte gebucht.

 

Team

Portrait_rebekka_scharf.JPG
Rebekka Scharf

Diplomierte Tänzerin, Tanzpädagogin und Eventmanagerin

 

Die gebürtige Österreicherin betrieb rhythmische Sportgymnastik auf Wettkampfbasis, bevor sie sich ganz dem Tanz widmete und auf die Ballettschule des Salzburger Landestheaters wechselte. Zusätzlich bildete sie sich in New York an der Martha Graham und Cunningham School weiter und absolvierte eine 4jährige Tanzbildung an der Bruckner Universität in Linz. Sie war unter anderem im Schweizer Musical "Space Dream Saga 3" und "Alapilio", in den Oper "Chowantschina", "Axur re D'ormus" und „Die Nase“ im Opernhaus Zürich, in Musicalgalas in Wien, in der Operette "Wiener Blut" in Balzers, im Zaubertranzprojekt "Imagienationen" mit Magier Julius Frack im In- und Ausland zu sehen und war mit einigen Mitgliedern der Kelly Family auf der „Stille Nacht“- Weihnachtstour. 

 

Weitere Produktionen:

  • Solistin Musiktheater "3 Spieler" mit Regisseur Louis Näf

  • Choreographin in Peking/China mit Dirigenten und Komponisten Patrick Furrer

  • 2014 Abschluss als Dipl. Eventmanagerin inkl. Sponsoring

Portrait_sarah_keusch.jpg
Sarah Keusch

Gründerin Cie Quilla

Tänzerin, Choreografin,Regisseurin, Verantwortliche für Dramaturgie und Inszenierung

 

Sarah ist als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Pädagogin tätig. Neben eigenen Projekten in Zusammenarbeit mit Musikern, Filmemachern und bildenden Künstlern, arbeitete sie u.a. am Stadttheater St. Gallen, mit Schauplatz International, für das Schweizer Fernsehen und ist seit 2009 hauptsächlich in der freien Tanzszene unterwegs.
Sarah ist als Dozentin in Körperarbeit, Tanz und Choreografie an der Hochschule in Luzern tätig.
2012 und 2016 arbeitete sie in Guangzhou/China und Tokyo/Japan mit Künstlern aus unterschiedlichen Kunstsparten.
Mit Cie Quilla entstanden seit 2008 in Zusammenarbeiten mit Künstlern, wie Blutengel, Annie Bertram, Noxiris, die Stille, End of Green, Kazehito Seki u.A Projekte in der Ghotic und Untergrundszene.

 

Sarah bildet sich weiter in Spiraldynamik; Ki-Aikido, Kung Fu, Capoeira und Pantomime.
2013 – 2015 absolvierte sie den Master of Contemporary Arts Practice(CAP) an der Hochschule der Künste Bern mit Schwerpunkt Performance. Sie widmete sich der Auseinandersetzung von Tanz und Video/Film.

www.sarahkeusch.com